Nutzungsrichtlinien „Corona“

für die Golfanlage des Golfclub Sauerland e.V.

zum allgemeinen Spielbetrieb

Unter Berücksichtigung behördlicher Vorgaben und Hinweise der Golfverbände NRW und DGV

Gültig ab 02.11.2020

 

Allgemeine Richtlinien

  • Die gültigen Kontaktbeschränkungen werden ausnahmslos eingehalten. Der Mindestabstand zu anderen Personen muss mindestens zwei Meter betragen. In den Fällen, in denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden.
  • Im Toilettenbereich ist der Zugang zur Abteilung für Damen und zur Abteilung für Herren jeweils nur einer Person zur selben Zeit gestattet. Die Nutzung der Umkleiden ist für jeweils eine weitere Person gleichzeitig möglich.
  • Im Caddie-Schuppen ist der Mindestabstand von zwei Metern einzuhalten.
  • Die Größe einer Spielgruppe beträgt maximal 2 Personen.
  • Das Spielen einer Golfrunde ist nur mit einer vorher eingeholten Startzeit zulässig. Die Vergabe einer Startzeit wird unten beschrieben.
  • Alle Spieler sind gehalten, höchstens 30 Minuten vor Ihrer Startzeit auf dem Parkplatz eintreffen.
  • Die Nutzung der Driving Range ist nur in den gekennzeichneten Bereichen auf den grünen Matten unter Einhaltung des Mindestabstands gestattet. Die Nutzung der Driving Range ohne Startzeit ist zulässig, wenn ausreichend Platz vorhanden ist. Spieler mit Startzeit haben bei der Belegung von Übungsplätzen Vorrang.
  • Alle Spieler werden gebeten, sich nicht früher als 5 Minuten vor der gebuchten Startzeit am 1. Abschlag einzufinden.

 

Folgende Sonder-Platzregeln sind während der Runde einzuhalten:

  • Flaggenstock – Der Flaggenstock darf nicht mit den Händen berührt und nicht aus dem Loch entfernt werden. Es wird die Benutzung einer Ballzange empfohlen.
  • Sandhindernisse – Alle Harken sind aus den Sandhindernissen entfernt worden. Wir bitten Sie, Ihre Spuren bestmöglich mit Füßen oder Schläger zu beseitigen. Besserlegen im Bunker ist gestattet.
  • Ballwäscher – Die Ballwäscher sollen nur unter Verwendung von Handschuhen bedient werden.

Bei Verstoß gegen die Verhaltensregeln oder Nichtbeachtung von Hygienemaßnahmen durch einzelne Personen wird der Vorstand als verantwortliches Organ des Golfclubs disziplinarische Maßnahmen aussprechen.

 

Vergabe von Startzeiten im GC Sauerland

Die Vergabe und Einhaltung von Startzeiten für den Spielbetrieb ist Bedingung für die Erteilung der Nutzungsgenehmigung durch die staatlichen Organe. Der Golfclub Sauerland setzt dafür ein an das Management-System „PC-Caddie“ gekoppeltes Startzeitenprogramm ein. Dieses erlaubt eine Online-Startzeitvergabe über eine mobile App.

Während der Öffnungszeiten des Sekretariats ist auch eine telefonische Buchung über das Sekretariat möglich. Für die Vergabe von Startzeiten sind folgende Regeln bindend:

  • Startzeiten werden auf Wunsch für 9- und 18-Löcher-Runden vergeben. Bei 18-Löcher-Runden wird automatisch eine Startzeit für den Beginn der zweiten Runde geblockt, die 1 h 30 min nach der Startzeit der ersten liegt. Bei der Vergabe einer Startzeit ist deshalb anzugeben, ob 9 Löcher oder 18 Löcher gespielt werden möchten.
  • Es sind Startintervalle von 8 Minuten vorgesehen. Um eine durchgehende 18-Löcher-Runde zu spielen, sind für die zweiten 9 Löcher Startzeiten gesperrt. Das gesamte Zeitsystem basiert auf eine 9-Löcher-Rundenzeit von ca. 1 h 30 min. Hieran müssen sich alle Spieler orientieren, um einen reibungslosen Ablauf des Spielbetriebs zu gewährleisten.
  • Durchspielen ist nicht erlaubt; deshalb sind alle Spielergruppen gehalten, Anschluss an den vorangehenden Flight zu halten.
  • Startzeiten können maximal 3 Tage im Voraus vergeben werden.

Der Vorstand des Golfclub Sauerland e.V. bittet alle Spielerinnen und Spieler um Einhaltung der von den Behörden vorgegebenen Regeln, die mit diesen Nutzungsrichtlinien umgesetzt worden sind. Bei Nichteinhaltung droht im Falle einer Überprüfung oder Anzeige nicht nur eine Strafe für den einzelnen Spieler oder für den Club, sondern der Entzug der Nutzungsgenehmigung für den Golfplatz. Das würde das Ende des Spielbetriebs bedeuten!

Der Vorstand wünscht allen Clubmitgliedern ein – trotz der gegebenen Beschränkungen – schönes und vergnügliches Spiel!


Unterricht beim Pro:

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat den Kommunen eine Klarstellung zur Auslegung der Coronaschutzverordnung im Hinblick auf sportorientierte Bildungsangebote zugesendet. In den Formulierungen wird deutlich, dass auch das Training in der Eins-zu-Eins-Situation nicht mehr zulässig ist.

Hier finden die Formulierung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales:

  • Erlaubt ist Individualsport, der im Regelfall alleine oder zu zweit mit Mindestabstand ausgeübt werden kann (zum Beispiel: Joggen, Walken, Leichtathletik, Tennis, Golf). Nicht zulässig sind die gezielte Vermittlung von Fähigkeiten oder Fertigkeiten durch Trainerinnen und Trainer in diesen Sportarten.

Die aktualisierten Corona-Regeln im November 2020 finden Sie auf der Webseite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen unter folgendem Link:

https://www.mags.nrw/corona-regeln-fuer-nordrhein-westfalen-im-november-2020